File:Aldi Nord 01 KMJ.jpgFile:Aldi Nord 01 KMJ.jpg

Die Eigentümerfamilien der Unternehmensgruppe ALDI Nord haben sich heute in einer Vereinbarung, in Zusammenarbeit mit den Familienstiftungen, auf eine Lösung ihrer langjährigen Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten geeinigt, meldet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Unternehmensgruppe ALDI Nord soll nach dem Wunsch der Familienclans und der Stiftungen in den kommenden Monaten reorganisiert und unter einer einheitlichen Holding-Gesellschaft in Form einer Stiftung & Co. KG zusammengefasst werden.

Die neue Holding-Gesellschaft soll zur Hälfte den Familienstiftungen des Familienstamms Theo Albrecht und des Familienstamms Berthold Albrecht gehören. Die Corporate Governance der Holding Gesellschaft ist gleichberechtigt und ausgewogen zwischen den Familien ausgestaltet.

Die Umsetzung der genannten Konzern- und Stiftungsstruktur benötigt noch die Zustimmung der Steuerbehörden und der Stiftungsaufsicht der beteiligten Familienstiftungen.

Advertisement