Halle (dpa) – Ein 60-Jähriger ist nach einem Messerangriff auf ein siebenjähriges Kind in Halle festgenommen worden. Der Mann befinde sich nun in Untersuchungshaft, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitagnachmittag. Der Mann soll dem Kind am Donnerstagvormittag in der Oleariusstraße am zentralen Hallmarkt eine Stichverletzung zugefügt haben. Der Junge wurde kurz nach der Tat medizinisch behandelt und befindet sich laut Polizei nicht in Lebensgefahr.

Warum der Mann das Kind angriff, ist derzeit unklar. Die Polizei wollte sich weder zu einem möglichen Motiv äußern noch dazu, ob sich das Opfer und der mutmaßliche Täter kannten.

Der Tatverdächtige war am Donnerstag vorläufig festgenommen worden und verbrachte die Nacht auf Freitag im polizeilichen Gewahrsam. Bei der Suche nach dem mutmaßlichen Täter kam auch ein Fährtensuchhund der Polizei zum Einsatz. Zum Zeitpunkt der Festnahme war der Tatverdächtige laut Polizei nüchtern. Der Bereich am Hallmarkt war im Zuge der Ermittlungen und Spurensicherung zwischenzeitlich abgesperrt.

Advertisement