Mindestens acht Tote bei Bootsunglück in Afghanistan

VonJudith Eichhorn

1. Juni 2024
Nach eigenen Angaben sind Anwohner im Bezirk Mohmand Dara auf Boote als Transportmittel angwiesen, weil es keine Brücke gibt, die über den Fluss führt. Foto: Uncredited/AP/dpaNach eigenen Angaben sind Anwohner im Bezirk Mohmand Dara auf Boote als Transportmittel angwiesen, weil es keine Brücke gibt, die über den Fluss führt. Foto: Uncredited/AP/dpa

Kabul (dpa) – Bei einem Bootsunglück im Osten Afghanistans sind mindestens drei Kinder und fünf Erwachsene ums Leben gekommen. Mindestens elf Menschen seien zudem verletzt worden, als ein Boot auf einem Fluss in der Provinz Nangarhar kenterte, teilten örtliche Behörden mit.

Zum Zeitpunkt des Unglücks seien mindestens 25 Menschen an Bord gewesen. Nach den Vermissten werde gesucht, hieß es. Als Unglücksursache werde ein technischer Defekt vermutet. Nach Angaben von Anwohnern sind die Menschen im Bezirk Mohmand Dara auf Boote als Transportmittel angewiesen, da keine Brücke über den Fluss führt.

Quellen: Mit Material der dpa.

Advertisement