Nagelsmann bringt EM-Wunschelf gegen Griechenland

VonJudith Eichhorn

7. Juni 2024
Deutschlands Spieler David Raum (l), Joshua Kimmich (2.v.l) und Robert Andrich (r) besichtigen vor Spielbeginn den Platz im Borussia-Park. Foto: Rolf Vennenbernd/dpaDeutschlands Spieler David Raum (l), Joshua Kimmich (2.v.l) und Robert Andrich (r) besichtigen vor Spielbeginn den Platz im Borussia-Park. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mönchengladbach (dpa) – Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft beginnt die EM-Generalprobe gegen Griechenland mit der Wunschelf von Bundestrainer Julian Nagelsmann. Die Champions-League-Sieger Toni Kroos und Antonio Rüdiger kommen wie erwartet in Mönchengladbach im Vergleich zum 0:0 gegen die Ukraine neu in die Startelf. Das Duo hatte am vergangenen Montag in Nürnberg noch gefehlt. Für die beiden Stammkräfte müssen Pascal Groß und Waldemar Anton wieder auf die Ersatzbank. 

Mit der von Kapitän Ilkay Gündogan angeführten Elf plant Nagelsmann aktuell auch für das Eröffnungsspiel der Heim-Europameisterschaft in exakt einer Woche in München gegen Schottland. Im Kader für den letzten Turniertest gegen die Griechen fehlt Torwart Alexander Nübel. Der Stuttgarter wird von Nagelsmann wohl auch aus dem endgültigen Turnierkader gestrichen. Die 26 Spieler muss der DFB bis Mitternacht der UEFA melden. Ursprünglich wollte Nagelsmann mit 22 Feldspielern und vier Torhütern in die EM gehen. Nun hat er sich dem Vernehmen nach doch noch für 23 Feldspieler und nur drei Torwarte entschieden. 

Die deutsche Startelf: Neuer – Kimmich, Rüdiger, Tah, Mittelstädt – Andrich, Kroos – Musiala, Gündogan, Wirtz – Havertz

Quellen: Mit Material der dpa.

Advertisement