Spy vs SpySpy vs Spy

Wie heute.de berichtet, hat die polnische Spionageabwehr ein mutmaßliches russisches Spionagenetzwerk aufgedeckt und zerschlagen. Dies gab Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak bekannt. Der Minister betonte, dass das Netzwerk zugunsten derer Informationen gesammelt hat, die in der Ukraine Kriegsverbrechen begangen haben. Es handele sich somit um eine „reale Bedrohung“, ohne dabei auf Details einzugehen.

Polnischer Inlandsgeheimdienst verhaftet sechs Ausländer

Wie der private polnische Radiosender Rmf.fm berichtete, wurden sechs Ausländer vom polnischen Inlandsgeheimdienst ABW festgenommen, die für russische Geheimdienste gearbeitet haben sollen. Den inoffiziellen Informationen des Senders zufolge sollten die Personen Sabotageakte in Polen vorbereiten. Die mutmaßlichen Spione sollen Kameras an wichtigen Bahnstrecken versteckt haben, insbesondere in der südlichen Region Podkarpackie. Die Kameras wurden in der Nähe des Flughafens Jasionka gefunden, der als wichtiger Umschlagplatz für Waffen- und Munitionslieferungen an die Ukraine gilt.

Polen verstärkt Sicherheitsvorkehrungen

Nach der Entdeckung des Spionagenetzes hat Polen seine Sicherheitsvorkehrungen an wichtigen Bahnstrecken und kritischen Infrastrukturen verstärkt. Zudem traf sich der polnische Präsident Andrzej Duda am Mittwoch mit dem CIA-Direktor William Burns, um die aktuelle Sicherheitslage zu besprechen.

Advertisement