Casei Guvernului din Chisinau / Government House building in ChisinauCasei Guvernului din Chisinau / Government House building in Chisinau

(Chisinau/Berlin) In Moldau haben erneut Tausende von Demonstranten gegen die proeuropäische Regierung und die hohen Gaspreise protestiert. Laut lokalen Behörden vermutet man, dass diese Proteste von einer Gruppe gesteuert werden, die von Russland unterstützt wird, so tagesschau.de. Die Polizei in Moldau hat sieben Verdächtige festgenommen, nachdem ein Undercover-Agent prorussische Gruppen infiltriert hatte. Diese Gruppen hatten zum Ziel, Unruhen zu schüren und Moldau zu destabilisieren. Die Demonstranten werfen der Regierung Planlosigkeit vor und fordern unter anderem eine vollständige Übernahme der Energierechnungen im Winter.

Bei den jüngsten Protesten in der Hauptstadt Chisinau nahm die Polizei 54 Demonstranten fest, darunter auch 21 Minderjährige. Einige Demonstranten wurden mit verbotenen Gegenständen, einschließlich mindestens einem Messer, erwischt. Die Partei Shor, die von dem prorussischen Oligarchen Ilan Shor gegründet wurde, unterstützt die Proteste öffentlich. Die Polizei ermittelt gegen beide Oligarchen wegen des Verdachts der Korruption.

Die USA haben Russland vorgeworfen, die Destabilisierung der Republik Moldau voranzutreiben, indem es künstlich Proteste organisiert. Der Kreml strebt angeblich danach, die moldauische Regierung zu schwächen und einen Aufstand gegen sie zu schüren. Die moldauische Präsidentin Maia Sandu wird von vielen Demonstranten aufgefordert zurückzutreten.

Advertisement