Riesiger Mohnkuchen in Allstedt gebacken

VonJudith Eichhorn

9. Juni 2024
Tagesschau-Sprecherin Susanne Daubner (l) und Bäckermeister Vincent Richter von der Bäckerei Meye verteilen den Sulf-Belag auf dem weltgrößten Mohnkuchen. Foto: Heiko Rebsch/dpaTagesschau-Sprecherin Susanne Daubner (l) und Bäckermeister Vincent Richter von der Bäckerei Meye verteilen den Sulf-Belag auf dem weltgrößten Mohnkuchen. Foto: Heiko Rebsch/dpa

Allstedt (dpa) – Im Süden Sachsen-Anhalts ist ein XXL-Mohnkuchen entstanden. Er wurde am Samstag in Allstedt auf einem eigens angefertigten 1,50 mal 1,20 Meter großen Blech gebacken, wie eine Sprecherin der Kunststiftung Sachsen-Anhalt sagte. Am Sonntagnachmittag wurde der Kuchen gewogen und brachte den Angaben zufolge samt Blech 128,5 Kilogramm auf die Waage.

Das sei nach den Recherchen der Kunststiftung Sachsen-Anhalt Weltrekord, so die Sprecherin. Ziel sei, das Ergebnis bei Guinness in London einzureichen, dort solle geprüft werden, ob tatsächlich ein Weltrekord erreicht wurde. Schätzungsweise 700 Stücke des Kuchens sollten an die zahlreichen Besucherinnen und Besucher der Aktion verteilt werden.

Der Rekordversuch war eine Aktion der Kunststiftung Sachsen-Anhalt gemeinsam mit dem Bäcker- und Konditormeister Vincent Richter aus der Bäckerei Meye in Allstedt. Anlass ist das Gedenkjahr «500 Jahre Bauernkrieg und 500. Todestag von Thomas Müntzer» im Jahr 2025. Die Kunststiftung verwies auf jahrhundertealte Backkunst, wie sie schon zu Müntzers Zeiten in den Backstuben üblich war.

Quellen: Mit Material der dpa.

Advertisement