"Su-27 Stargard (24112757863)" by Rob Schleiffert from Holland is licensed under CC BY-SA 2.0.

Das russische Verteidigungsministerium will die Piloten auszeichnen, die am Absturz einer US-Militärdrohne beteiligt waren. Wie tagesschau.de berichtet, habe Verteidigungsminister Sergej Schoigu die Kampfjetpiloten, die das Eindringen der Drohne in den von Russland gesperrten Luftraum verhindert hatten, zur Auszeichnung vorgeschlagen.

Der Vorfall hat die Spannungen zwischen den USA und Russland deutlich verschärft. Nach US-Angaben war die Drohne am Dienstag im internationalen Luftraum über dem Schwarzen Meer mit einem russischen Kampfjet kollidiert. Zwei russische Su-27 hätten demnach ein Abfangmanöver begonnen, wobei einer den Propeller der US-Drohne getroffen habe. Die USA beklagten daraufhin ein „unprofessionelles“, „unsicheres“ und „rücksichtsloses“ Handeln der russischen Piloten.

Moskau weist hingegen jede Verantwortung für den Absturz zurück. Das Verteidigungsministerium erklärte, die Drohne habe bei einem scharfen Ausweichmanöver rapide an Höhe verloren und sei abgestürzt. Russland habe den Luftraum über dem Schwarzen Meer aufgrund seines Kriegs gegen die Ukraine gesperrt und dies auch international bekanntgegeben. Der Vorfall hat die Beziehungen zwischen den beiden Ländern weiter belastet.

Advertisement