Was geschah am 26. Mai?

VonJudith Eichhorn

13. Mai 2024
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa-infografik/dpaTag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa-infografik/dpa

Berlin (dpa) – Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Mai 2024

Namenstag

Alwin, Philipp

Historische Daten

2022 – Weltpremiere der neuen Konzertshow «Abba Voyage» in London: Vier Jahrzehnte nach dem letzten Abba-Auftritt stehen die vier Mitglieder der legendären schwedischen Popgruppe als voll animierte, digital verjüngte «Abba-tare» auf der Bühne.

1999 – Bayern München verliert in der Nachspielzeit in Barcelona das Finale der Champions League mit 1:2 gegen Manchester United.

1994 – Der US-Popmusiker Michael Jackson und die Tochter von Elvis Presley, Lisa Marie, heiraten in der Dominikanischen Republik.

1989 – Spektakuläre Flucht aus der DDR: Zwei Männer fliegen mit zwei Leichtbauflugzeugen von Berlin-Neukölln (West) nach Berlin-Treptow (Ost) und holen ihren 34-jährigen Bruder nach West-Berlin.

1894 – Emanuel Lasker wird in Montréal der erste und bisher einzige deutsche Schachweltmeister. Er trägt die WM-Krone 27 Jahre (1894-1921).

Geburtstage

1964 – Lenny Kravitz (60), amerikanischer Rocksänger («Let Love Rule», «Mama Said»)

1964 – Tobias Künzel (60), deutscher Sänger, Mitglied der Popgruppe Die Prinzen («Alles nur geklaut», «Küssen verboten», «Du musst ein Schwein sein»)

1949 – Pam Grier (75), amerikanische Filmschauspielerin («Coffy – die Raubkatze», «Jackie Brown»)

1939 – Manfred Kanther (85), deutscher Politiker (CDU), Bundesinnenminister 1993-1998

Todestage

2022 – Andy Fletcher, britischer Popmusiker, Keyboarder der Band Depeche Mode («People Are People»), geb. 1961

Quellen: Mit Material der dpa.

Advertisement