Was geschah am 6. Juni?

VonJudith Eichhorn

27. Mai 2024
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa-infografik/dpaTag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa-infografik/dpa

Berlin (dpa) – Das aktuelle Kalenderblatt für den 6. Juni 2024

Namenstag

Kevin, Klaudius, Norbert

Historische Daten

2004 – In Shanghai wird die erste Formel-1-Strecke Chinas eröffnet. Es ist der Startschuss für das nationale Rennen «China Circuit Championship».

1999 – Die algerische Terrororganisation Armee des Islamischen Heils verkündet die Einstellung aller bewaffneten Aktionen. Seit 1992 waren etwa 100.000 Menschen bei Kämpfen zwischen Islamisten und dem Staat ums Leben gekommen.

1984 – Der sowjetische Programmierer Alexej Paschitnow entwickelt in seiner Freizeit die erste Version des Computerspiels Tetris.

1954 – Die erste Eurovisionssendung wird im Fernsehen ausgestrahlt. Aus Montreux in der Schweiz wird das Narzissenfest in sieben andere europäische Länder übertragen.

1944 – Alliierte Truppen starten die Operation «Overlord» an der Küste der Normandie («D-Day»). Die größte Landungsoperation der Geschichte besiegelt die deutsche Niederlage im Zweiten Weltkrieg.

Geburtstage

1974 – Dunja Hayali (50), deutsche Journalistin und TV-Moderatorin («ZDF-Morgenmagazin», «das aktuelle sportstudio»)

1959 – Rainer Kaufmann (65), deutscher Filmregisseur («In aller Stille», «Die Apothekerin»)

1944 – Bernd Schroeder (80), deutscher Schriftsteller, Drehbuch- und Hörspielautor (Roman «Versunkenes Land»)

1934 – König Albert II. (90), König der Belgier 1993-2013

Todestage

2019 – Dr. John, amerikanischer Rock- und Bluesmusiker («Right Place, Wrong Time»), geb. 1940

Quellen: Mit Material der dpa.

Advertisement