Symbolbild: "Anti-terrorist operation in eastern Ukraine (War Ukraine)" by Ministry of Defense of Ukraine is licensed under CC BY-SA 2.0. (cropped)Symbolbild: "Anti-terrorist operation in eastern Ukraine (War Ukraine)" by Ministry of Defense of Ukraine is licensed under CC BY-SA 2.0. (cropped)

China hat versichert, dass es im gegenwärtigen und zukünftigen Krieg gegen die Ukraine Russland nicht mit Waffen unterstützen wird. Der chinesische Außenminister Qin Gang betonte, dass sie keine Waffen an Konfliktparteien liefern und den Export von Dual-Use-Gütern, die sowohl zivil als auch militärisch genutzt werden können, entsprechend den Gesetzen kontrollieren werden. Die Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hatte die chinesische Regierung zuvor aufgefordert, sich stärker für ein Ende des Krieges in Moskau einzusetzen, jedoch ließ China keine Entgegenkommen erkennen und stand weiterhin an der Seite Russlands.

Als Zeichen der engen Beziehungen zwischen den Militärs von China und Russland wird der neue chinesische Verteidigungsminister Li Shangfu am Sonntag nach Moskau reisen, um seinen russischen Amtskollegen Sergej Schoigu zu treffen. Obwohl die USA Sanktionen gegen Li verhängt haben, wird er dennoch Russland besuchen. Seit der Invasion in der Ukraine vor mehr als einem Jahr hat China dem russischen Präsidenten Wladimir Putin Rückendeckung gegeben.

Advertisement