"cartridges" by Sergei_41 is licensed under CC BY 2.0."cartridges" by Sergei_41 is licensed under CC BY 2.0.

Nach Informationen des britischen Geheimdienstes plant Russland den Aufbau weiterer Söldner-Truppen im Krieg gegen die Ukraine. Das meldet n-tv.de. Wie das Verteidigungsministerium in London mitteilt, soll damit die „bedeutende“ Rolle der Wagner-Gruppe ersetzt werden. Grund dafür sei die „hochkarätige Fehde“ zwischen dem russischen Verteidigungsministerium und der Sölderarmee.

Russland plane demnach eine Privatarmee, die besser kontrollierbar sei. Allerdings gebe es derzeit keine andere bekannte russische Privatarmee, die in Größe und Kampfkraft mit Wagner mithalten könne.

Die Gruppe Wagner unter der Führung von Jewgeni Prigoschin hat sich in den letzten Jahren zu einer der bedeutendsten russischen Söldnerarmeen entwickelt. Schätzungen gehen von mehreren zehntausend Kämpfern aus, die in Konfliktgebieten wie der Ukraine, Syrien und Libyen eingesetzt werden. Die Gruppe soll eng mit dem russischen Militär und dem russischen Geheimdienst zusammenarbeiten. Seit 2022 soll die Gruppe auch russische Strafgefangene sowie ausländische Söldner rekrutieren. Ihr werden mehrere Kriegsverbrechen vorgeworfen.

Bild: „cartridges“ by Sergei_41 is licensed under CC BY 2.0.

Advertisement