Archivbild: Photo by Mikhail Volkov: https://www.pexels.com/photo/abandoned-battle-tank-12325254/Zerstörter russischer Panzer

Die Ukraine meldet, dass Russland seit Beginn seiner groß angelegten Invasion am 24. Februar letzten Jahres 187.770 Soldaten verloren habe.

Diese Zahl beinhalte auch 690 Verluste, die russische Streitkräfte allein in den letzten 24 Stunden erlitten haben sollen. Das meldet kyivindependet.com in Berufung auf Angaben des ukrainischen Generalstabs.

Die Generalstabsmeldung listet auch auf, dass Russland 3.688 Panzer, 7.151 gepanzerte Kampffahrzeuge, 5.784 Fahrzeuge und Kraftstofftanks, 2.863 Artilleriesysteme, 539 Mehrfachraketenwerfersysteme, 291 Luftverteidigungssysteme, 308 Flugzeuge, 294 Hubschrauber, 2.437 Drohnen und 18 Boote verloren haben soll.

Laut dem öffentlichen täglichen Kriegsbulletin des britischen Verteidigungsministeriums dürfte die durchschnittliche tägliche Verlustrate Russlands im April 2023 voraussichtlich um rund 30% gesunken sein. Dies komme nach extrem hohen russischen Verlusten in den Monaten Januar bis März 2023.

Daten, die vom Generalstab der Ukraine veröffentlicht wurden, zeigten einen Rückgang der russischen Verluste von durchschnittlich 776 täglich im März auf durchschnittlich 568 im April. Der britische Militär-Geheimdienst merkt an, dass sie die genaue Methodik der Ukraine nicht verifizieren könnten, aber der allgemeine Trend sei wahrscheinlich korrekt.

Die Zahlen der Kriegsparteien lassen sich nicht unabhängig überprüfen.

Photo by Mikhail Volkov: https://www.pexels.com/photo/abandoned-battle-tank-12325254/

Advertisement