Wolodymyr Selenskyj / Archivbild / "Ukraine's President Zelensky to BBC: Blood money being paid for Russian oil." by President Of Ukraine is marked with CC0 1.0. https://tinyurl.com/y48fks4u

Nach den jüngsten schweren Drohnen- und Raketenangriffen auf die Ukraine hat Präsident Wolodymyr Selenskyj zu einem weltweiten Kampf gegen den russischen „Terror“ aufgerufen: „Wenn wir das jetzt nicht in der Ukraine tun, dann wird sich der russische Terror weiter in Europa und in der Welt ausbreiten“, sagte Selenskyj in einer abendlichen Videobotschaft aus Kiew.

Selenskyj betonte, Demokratien müssten ihre Fähigkeit unter Beweis stellen, Leben zu schützen. Er kritisierte die russischen Machthaber für das Zerstören von Menschenleben und das Verursachen von Leid und forderte, dass Russland Verantwortung übernehmen müsse.

Nach Angaben Selenskyjs feuerte Russland am Dienstag etwa 100 Raketen verschiedener Typen auf die Ukraine ab, wodurch fünf Menschen getötet und 130 weitere verletzt wurden. Er sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus und sicherte den Verletzten in den Regionen Charkiw, Kiew und Saporischschja Unterstützung zu.

Selenskyj erwähnte, dass seit dem vorherigen Freitag 500 russische Raketen- und Drohnenangriffe stattgefunden hätten. Er betonte die Einzigartigkeit dieser Situation, da kein anderer Staat solchen kombinierten Drohnen- und Raketenangriffen, einschließlich ballistischer Raketen, bisher widerstanden habe.

In der Videobotschaft sprach Selenskyj auch über ein Gespräch mit dem britischen Premierminister Rishi Sunak, dem er für die Unterstützung bei der Verstärkung der ukrainischen Flugabwehr dankte. Er betonte, dass mehr Luftverteidigungssysteme und Raketen für die Flugabwehr direkt Leben retten würden. Die Ukraine verteidigt sich seit fast zwei Jahren mit westlicher militärischer Hilfe gegen den russischen Angriffskrieg.

Mit Material der dpa.

Advertisement