Photo by Jonas Augustin / UnsplashPräsident Selenskyj hat Russland einen gezielten Angriff auf Rettungskräfte vorgeworfen: «Es war eine bewusste Entscheidung der Terroristen, möglichst viel Schmerz und Schaden anzurichten». // Symbolbild / Photo by Jonas Augustin / Unsplash

Arzbach (ots/nif) – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde außerhalb von Arzbach (Rheinland-Pfalz), ein hochwertiges, elektrisches Weidezaungerät gestohlen. Nur wenige Tage zuvor hatte sich schon in der Nachbargemeinde Eitelborn ein ähnlicher Vorfall ereignet. In beiden Fällen wurde das Weidezaungerät mitsamt Akku durch unbekannte Täter entwendet.

Die örtliche Polizei vermutet bei der Tat einen Zusammenhang mit den Wölfen, die kürzlich in der Gegend aufgetaucht sind. Die elektronischen Weidezaungeräte seien unabdingbar zur Sicherung der Weidetiere, so die Polizei.  Solche Geräte können mehrere hundert Euro kosten. Sie steuern die Stromstärke von Elektrozäunen und halten nicht nur Weidetiere, sondern auch ungebetene Gäste fern.


http://ots.de/53d8a1

Advertisement